Sie sind hier: Tourismus / Stockmachermuseum
Deutsch
English
Polski
Thursday, 19. October 2017

Ansprechpartner

Heimatverein Lindewerra

1. Vorsitzende

Josef Keppler
Straße zur Einheit 4
37318 Lindewerra

Telefon: +49 36087 / 98300
Telefax: +49 36087 / 98301

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail

Öfnungszeiten

April bis Oktober
sonntags 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr

ganzjährig ist auch außerhalb dieser Zeit ein Besuch nach Voranmeldung möglich

Externer Link

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.lindewerra.de

Lindewerra, das Stockmacherdorf Deutschland

1836 kam der Stockmacher Wilhelm Ludwig Wagner aus Eddigehausen nach Lindewerra und begann mit der Herstellung von Gehstöcken aus den an den Berghängen wachsenden Eichenschösslingen. Er begründete damit einen noch heute blühenden Handwerkszweig und schuf Grundlagen für eine wirtschaftliche Entwicklung, die sich von der in den anderen eichsfeldischen und hessischen Orten der Umgebung merklich abhob.

Um die Entwicklung des einmaligen Stockmacherhandwerks zu dokumentieren und die zur Anfertigung des traditionellen "Gehstockes" erforderlichen Arbeitsschritte zu zeigen, wurde 1980 in einer ehemaligen Werkstatt ein kleines Stockmachermuseum eingerichtet, das schrittweise erweitert wurde. Im "Backhaus" und in der "Arbeitsstube" können sich die Besucher unter dem Motto der vielseitig interpretierbaren Volksweisheit "Es ist der Stock, der manchem fehlt!" über die interessante Handwerksgeschichte und die Arbeitsgänge bei der Herstellung der Wander,- Spazier-, Kranken- und Jagdstöcke informieren.

Dokumenten und Bilder, Arbeitsgeräte, historische und neue Stöcke vermitteln dem Besucher ein anschauliches Bild über Geschichte und Arbeitsweisen des noch heute blühenden Handwerkszweiges. Die Mitglieder des Heimatvereins des Stockmacherdorfes Lindewerra betreuen mit großem Engagement das Museum.